Spielberichte Saison 2022/2023

SV Rheintal 2 – SV Eggingen (03.12.2022)

1:3

Ein dreckiger Sieg zum Schluss

Im Nachholspiel gegen den SV Rheintal 2 hatte unsere 1. Mannschaft mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen. Verletzungsbedingte Ausfälle, einige angeschlagene Spieler und ein Platz, der kein Fussballspiel zulies. Uneben, matschig, rutschig und tief. Unsere Mannschaft hatte sich zwar darauf eingestellt, kam in der 1. Halbzeit jedoch noch nicht so wirklich damit zurecht. Insbesondere auch, weil der 1. Schuss auf unser Tor gleich unter die Latte zischte. Ein denkbar ungünstiger Start. Immer wieder scheiterten unsere Bemühungen am Gegner oder dem Platz. Nur allmählich konnten wir uns dem gegnerischen Tor nähern. Auf der anderen Seite hatte jedoch Rheintal noch ein paar gute Möglichkeiten, da sie einen Tick zielstrebiger agierten. Allerdings war unsere Defensive zur Stelle und Aaron Birsner konnte einen Schuss wertvoll parieren. Es dauerte bis in die Nachspielzeit der 1. Halbzeit, ehe Benjamin Streuff über rechts kam, sich den Ball am Gegner vorbei in die Mitte legen und per Linksschuss ins lange Eck schlenzen konnte. Ein immens wichtiges Tor vor der Halbzeit.

Im 2. Durchgang kamen wir besser aus der Kabine. Agressiver und willens das Spiel komplett anzunehmen. Als Valentin Winkler gleich nach der Halbzeit aus einem Gewühl im Strafraum ins Tor traf, waren wir endgültig angekommen. Nun liesen wir kaum mehr Möglichkeiten zu und beschäftigten die gegnerische Defensive. In der 80. Minute wurde der eingewechselte Tobias Dörflinger von Manuel Streuff über rechts freigespielt. Er nahm den Ball an und vollstreckte mit links ins lange Eck. Das umjubelte 3:1 für unser Team. Kurz darauf rutschte Florian König im Strafraum aus und in den Gegner, so dass der Schiedsrichter auf Strafstoss entschied. Den stramm geschossenen Elfmeter parierte Aaron Birsner sehenswert, so dass die komfortable Führung bis zum Abpfiff für uns bestehen blieb.

Mit diesem 3:1 Erfolg unter extrem schwierigen Bedingungen konnte sich unsere Mannschaft an der Tabellenspitze weiter absetzen. Nun verabschieden wir uns ohne Punktverlust mit acht Punkten Vorsprung in die Winterpause. An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft für die tolle Unterstützung bedanken und wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit. Wir freuen uns schon auf die Rückrunde, an deren Ende wir ganz oben stehen wollen.   


FC Erzingen 2 – SV Eggingen (27.11.2022)

0:3

Sieg im Spitzenspiel

Am Sonntagmorgen bekamen die Zuschauer ein qualitativ sehr gutes Kreisliga B Spiel zu sehen. Die Hausherren, gespickt mit Spielern aus der Landesliga, wollte uns als Tabellenführer das Leben schwer machen. Das ist ihnen auch gelungen. Erzingen nahm das Heft von Beginn an in die Hand und wir hatten einiges zu tun, um ihre Kombinationen aufzuhalten. Insbesondere Florian König und Luca Amann mussten in der Anfangsphase und später Kevin Haselwander, Valentin Kaltenbach und Dario Nacci über ihre jeweiligen Abwehrseite einiges wegverteidigen. Unser Führungstreffer nach 10 Minuten kam daher etwas überraschend. Louis Schanz schickte Benjamin Streuff steil. Der herauseilende Torhüter kam zwar knapp vor Benjamin an den Ball, allerdings konnte Benjamin seinen Befreiungsschlag abblocken und der Ball landete direkt im Tor. Nun kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und fand ihre Ordnung. Das war auch dringend nötig, da Erzingen weiter mächtig Druck ausübte. Nach einem Standart landete der Ball durch einen Kopfball an der Latte. Im Gegenzug hätten wir durch einen Konter beinahe auf 2:0 erhöht. Ein wirklich ansehnliches Spiel, das mit einem knappen 1:0 für uns in die Halbzeitpause ging. Nach dem Wechsel nahm der Druck der Erzinger ab und wir bekamen etwas mehr Spielanteile. Dennoch musste unsere Defensive hochkonzentriert bleiben und die gegnerischen Angriffe frühzeitig unterbinden. Nach rund einer Stunde ging der zweikampfstarke Tobias Güntert vom Feld, für ihn kam Yannik Güntert ins Spiel. Er war auch gleich mitten im Geschehen. Er konnte sich über aussen gut frei laufen, legte den Ball scharf in die Mitte, wo Freund und Feind den Ball verpassten, allerdings lief Manuel Streuff am langen Pfosten durch und den Ball einschieben. Das wichtige 2:0, das noch mehr Sicherheit brachte. Als ein Spieler der Hausherren nach einem Tumult die rote Karte sah, schien die Partie vollends für uns entschieden. Allerdings blieb es weiterhin spannend und Erzingen konnte nochmals einen Lattentreffer verzeichnen. Wir blieben jedoch bei Kontern über Valentin Winkler, Louis Schanz, Benjamin Streuff und später Michael Albicker weiterhin stets gefährlich. So vollendete auch Louis Schanz einen solchigen nach Doppelpass mit Benjamin Streuff zum 3:0 Endstand. Ein wirklich gutes Spiel, bei dem uns alles abverlangt wurde. Einsatzwille, Zweikampfstärke, Disziplin, fussballerische Qualität und auch ein quäntchen Glück.

Somit konnten wir den Abstand zum 3. Tabellenplatz weiter ausbauen und die Siegesserie fortführen. Am kommenden Samstag findet zum Jahresabschluss noch das Nachholspiel beim SV Rheintal 2 statt. Anpfiff ist um 18:00 Uhr in Rheintal. Dort möchten wir die perfekte Vorrunde veredeln und uns mit einem Sieg in die verdiente Winterpause verabschieden. 


SV Eggingen – SG Bettmaringen/Mauchen (20.11.2022)

2:1

Knapper Sieg auf Sparflamme

Im Derby gegen die SG Bettmaringen/Mauchen mühte sich unsere Mannschaft durch das Spiel. Von Beginn an machten die Gäste die Räume eng und kamen vor allem nach Standards gefährlich vor unser Tor. Nach und nach arbeitete sich unser Team besser ins Spiel. Die Defensive wurde kompakter, insbesondere Luca Amann und Kevin Haselwander gewannen nahezu jeden Zweikampf. Nach 25 Minuten nutzte dann Louis Schanz eine Unstimmigkeit in der gegnerischen Defensive zum Führungstreffer. In der Folge nahmen wir das Spiel mehr in die Hand und konnten uns hochkarätige Chancen herausspielen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. So blieb es ein knappes aber noch ungefährdetes Ergebnis. Als Benjamin Streuff in der 70. Spielminute per direktem Freistoß auf 2:0 erhöhte, schien die Partie gelaufen. Allerdings drehte unsere Mannschaft anschließend noch einen Gang runter, so dass den Gästen der Ehrentreffer gelang. In den letzten Minuten konnte das unnötig knappe Ergebnis verwaltet werden, bis der Schiedsrichter zum Schlusspfiff ansetzte.

Trotz engagierter Leistung der Gäste und keinem Sahnetag unserer Mannschaft reichte es zum 13. Sieg in Folge. Am kommenden Sonntag geht es zu ungewöhnlicher Zeit, um 10:30 Uhr zum Verfolger FC Erzingen 2. Das vorletzte Spiel in diesem Jahr, in dem sich unser Team wieder steigern sollte, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.


SV Eggingen – SG Lottstetten-Altenburg (13.11.2022)

5:0

Souveräner Heimsieg

Im Heimspiel gegen die in den letzten fünf Spielen ungeschlagene SG Lottstetten-Altenburg ging es wie erwartet körperlich ordentlich zur Sache. Das bekam auch Nick Baumann zu spüren, der in der 12. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt wurde. Für ihn kam Yannik Güntert neu ins Spiel. Zum Fußballerischen: Unser Team kontrollierte das Spiel von Beginn an. Gute Chancen, unter anderem durch Louis Schanz und Dario Nacci parierte jedoch der Keeper reaktionsschnell. Nach gut einer halben Stunde lief Valentin Winkler dynamisch in den Strafraum, wo er den Ball per Flanke von Louis Schanz serviert bekam und zur Führung einköpfte. Der Bann war gebrochen. Benjamin Streuff bekam nur wenige Minuten später einen Ball von Kevin Haselwander auf die Brust gechippt, nahm ihn an und spielte einen Doppelpass, so dass er frei im Strafraum wieder an den Ball kam. Von dort aus beförderte er ihn an den linken Innenpfosten ins Tor. Kurz vor der Halbzeit zeigte unsere Offensive ihr ganzes Können. Valentin Winkler steckte fein durch auf Benjamin Streuff, der den Ball vor dem Tor quer legen konnte, von wo aus Louis Schanz ins Tor einschob. Eine deutliche und verdiente 3:0 Pausenführung. 

 

Im 2. Durchgang kam Torhüter Aaron Birsner zu seinem 1. Assist. Ein langer Abschlag flog über die Abwehr hinweg in den Strafraum, wo Benjamin Streuff bereits spekulierte und den Ball über den Torhüter zum 4:0 hob. Louis Schanz setzte in der 65. Spielminute dann den Schlusspunkt mit einem überlegten Schlenzer, flach ins Eck. In der Schlussphase schraubte unser Team dann etwas runter, da wir mit einem Mann weniger auskommen mussten. Es waren bereits vier Wechsel vollzogen und Lukas Joos musste nach einem erneut harten Einsteigen mit einem dicken Sprunggelenk vom Platz. Über diese und weitere Szenen regte sich Coach Holger Kostenbader dermaßen auf, dass auch er vom Spielfeldrand musste. Wir wünschen Nick, Lukas und allen weiteren angeschlagenen gute Besserung und sind froh, über die nächsten drei Punkte auf dem Konto. Zudem konnte durch eine erneut konzentrierte Abwehrleistung die Null gehalten werden, so dass der Gegentorschnitt nun wieder bei 0,5 Gegentore pro Spiel liegt. Eine herausragende Leistung.

 

In der kommenden Woche beginnt bereits die Rückrunde. Dort dürfen wir dann unsere Nachbarn der SG Bettmaringen/Mauchen in Eggingen begrüßen. Anpfiff ist am Sonntag, um 14:30 Uhr.


SV Jestetten 2 – SV Eggingen (05.11.2022)

0:6

Herbstmeister

Am Samstagnachmittag war unsere Erste beim Verfolger in Jestetten gefordert und erwischte auf dem Kunstrasen einen Traumstart. Mit der 1. Chance des Spiels lupfte Benjamin Streuff den Ball vom linken Strafraumeck über den Torhüter hinweg ins Tor. Mit diesem Traumtor startete unser Team in eine ganz starke Partie. Der Gegner hielt zunächst gut dagegen und war offensiv gefährlich, so dass eine kollektive Defensivarbeit notwendig war. Zwei Mal mussten wir dabei brenzlige Situationen überstehen. Einen Distanzschuss, der an den Aussenpfosten ging und eine Situation, als der gegnerische Stürmer nach einem Fehlpass frei vor Aaron Birsner auftauchte, den Ball aber am Tor vorbei schob. Viel mehr lies unsere Defensive in der 1. Hälfte nicht zu. Florian König entwickelte sich mehr und mehr zum Zweikampfmonster, die beiden Innenverteidiger Luca Amann und Kevin Haselwander waren immer einen Schritt schneller am Ball oder konnten per Kopf klären und Valentin Kaltenbach war stets konzentriert und fehlerfrei. Auch das Mittelfeld mit Nick Baumann, Manuel Streuff und Dario Nacci leisteten wertvolle Arbeit im Defensivverbund und konnten das Spiel nach vorne ankurbeln. Dort gefielen Benjamin Streuff, Louis Schanz und Valentin Winkler mit tollem Kombinationsfussball, der auch in der 1. Halbzeit schon das ein oder andere Tor verdient gehabt hätte. Den 2. Treffer erzielte jedoch Nick Baumann, der einen abgeklatschten Ball vom Torhüter nach einem Freistoss von Louis Schanz im Tor unterbrachte. Mit dieser 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit drehte unsere Mannschaft nun mächtig auf. Defensiv weiter stabil rollte nun Angriff um Angriff auf das Jestetter Tor. Nach rund einer Stunde machte sich die Überlegenheit dann auch im Ergebnis sichtbar. Nick Baumann lief über die rechte Seite durch, legte den Ball in den Rückraum, von wo aus Louis Schanz direkt ins Eck einschob. Nur wenige Minuten später wurde Valentin Winkler im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Louis Schanz erneut sicher. Nochmal ein paar Minuten später fand ein herrlicher Pass von Louis Schanz das Geburtstagskind Valentin Winkler, der sich lang machen musste und den Ball im Grätschsprung ins Tor einschoss. Den Schlusspunkt setzte nochmals Louis Schanz, der sich den Ball mit Valentin Winkler vor dem Torhüter im Doppelpass querlegen konnte und nur noch einschieben musste. Damit es auch ein „zu Null“ Sieg wurde, musste Aaron Birsner als sicherer Rückhalt noch einmal bei einem Freistoss eingreifen. Den strammen Schuss parierte er gekonnt. Damit war der deutliche und hochverdiente 6:0 Sieg perfekt. Eine ganz starke Teamleistung, zu der auch die eingewechselten Spieler Lenio Kaemmer, Tobias Güntert und Lukas Joos ihren Beitrag leisten konnten. Zweikampf- und laufstark  konnten sie sich gleich gut einbringen. Da zeitgleich der zweitplatzierte SV Berau patzte, steht unsere Mannschaft bereits jetzt als Herbstmeister fest. Am kommenden Sonntag geht es gegen den 5. Tabellplatz SG Lottstetten-Altenburg. Das Heimspiel wird um 14:30 Uhr angepfiffen.    


SV Eggingen – SC Lauchringen (30.10.2022)

4:1

Die Nummer 10

Mit dem Kreisliga A Absteiger SC Lauchringen kam eine Mannschaft nach Eggingen, die nur schwer auszurechnen war. Zu unkonstant waren ihre bisherigen Ergebnisse. Jedoch wollte unsere Mannschaft unbedingt die drei Punkte daheim behalten und den 10. Sieg im 10. Spiel perfekt machen. Der Start glückte auch zugleich. Bereits nach wenigen Minuten wurde Benjamin Streuff im Strafraum zu Fall gebracht, was einen frühen Elfmeterpfiff nach sich zog. Louis Schanz verwandelte souverän zur Führung. Wiederum Louis Schanz machte in der 11. Minute den guten Start perfekt, als ein Schuss vom Gegner abgefälscht im Tor zur 2:0 Führung landete. Jedoch waren die Gäste keineswegs unterlegen. Sie hielten insbesondere kämpferisch dagegen und hatten im Mittelfeld etwas mehr Zugriff. Das meiste konnte allerdings unsere neu formierte Innenverteidigung Luca Amann und Kevin Haselwander mit den beiden Aussen Valentin Kaltenbach und Florian König ablaufen. Einzig in der 17. Minute musste Torhüter Aaron Birsner hinter sich greifen, als ein Elfmeter der Gäste im Tor einschluss. Ansonsten hatte unser Keeper nicht viel zu tun, war aber stets bei hohen und langen Bällen präsent.

Die Führung hätte bereits in der 1. Hälfte noch erhöht werden können, leider gingen 2-3 gute Angriffe knapp am Tor vorbei. So ging es mit der 2:1 Führung in die Halbzeitpause, in der Dario Nacci für Lenio Kaemmer eingewechselt wurde. Im 2. Durchgang übernahm unsere Mannschaft dann die Kontrolle vollends. Als Benjamin Streuff den Ball über recht in die Mitte passte, Louis Schanz den Ball für den besser postierten Valentin Winkler durchlies und dieser den tollen Angriff mit dem 3:1 vollendete, war der Widerstand der Gäste gebrochen. Nachdem wiederum Benjamin Streuff nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen war, versenkte Louis Schanz den fälligen Elfmeter zum 4:1 Endstand.

Somit konnte unsere Mannschaft nach einem kampfbetonten, wenn auch nicht immer unbedingt schönen Spiel die Nummer 10 voll machen und grüsst weiterhin souverän von der Tabellenspitze. In der nächsten Woche müssen wir am Samstag, 16:00 Uhr beim Verfolger SV Jestetten 2 antreten. Ein schweres Spiel, das aber auch die Möglichkeit mit sich bringt sich weiter abzusetzen. Packen wir’s an.


SV Eggingen – FC Weizen 2 (22.10.2022)

6:1

Der Zug rollt erst im 2. Durchgang

Das Spiel gegen den FC Weizen 2 fand witterungsbedingt kurzfristig als Heimspiel auf unserem Kunstrasen statt. Unser Team kam dann auch einigermassen ins Spiel und konnte erste gute Kombinationen zeigen. Vielleicht lies sich die Mannschaft davon etwas blenden und dachte es würde früher oder später schon zu einem sicheren Sieg reichen und gab von Minute zu Minute mehr das Spiel aus der Hand. Viele Fehlpässe, eine schwache Zweikampfquote und ein Gegner der immer mehr Mut fasste. Nach einigen vielversprechenden Chancen konnten sie dann schliesslich in der 35. Spielminute nach einem missglückten Rückpass zum Torhüter die Führung erzielen. Damit kassierte unser Team den ersten Rückstand dieser Saison und ging mächtig angefressen in die Halbzeitpause. Zur 2. Halbzeit brachte Coach Holger Kostenbader mit Yannik Güntert und Benjamin Streuff zwei frische Kräfte und nahm einige Umstellungen vor. Die Umstellungen, gepaart mit deutlich mehr Einsatzwille zeigten gleich nach wenigen Minuten in der 2. Halbzeit ihre Wirkung. Benjamin Streuff konnte sich gemeinsam mit Dario Nacci über links durchsetzen und bediente Louis Schanz in der Mitte, der flach ins Eck einschob. Nur eine Minute später behauptete sich wiederum Benjamin im Zentrum und konnte den Ball noch zu Louis durchstecken, der zum schnellen Doppelpack einnetzte. Jetzt war es ein anderes Auftreten unserer Mannschaft und ein ganz anderes Spiel. Nach rund einer Stunde bekam Valentin Winkler nach einer Aktion mit Nick Baumann und Florian König den Ball am rechten Strafraumeck und schlenzte den Ball ins lange Eck. Jetzt war die Partie entschieden, doch wir blieben am Drücker. Tolle Kombinationen bis in den Strafraum blieben jedoch noch ungenutzt. Es dauerte bis zur 80. Minute ehe der eingewechselte Lenio Kaemmer den Ball in die Mitte flankte und Manuel Streuff die Führung per Direktabnahme erhöhte. Nur wenige Minuten später durfte sich auch Benjamin Streuff für seine Leistung belohnen und selbst einen Treffer auf Vorabeit von Louis Schanz erzielen. Louis besorgte dann mit dem 6:1 kurz vor Schluss den Endstand. Nach einer enttäuschenden 1. Halbzeit konnte unsere Mannschaft in der 2. Hälfte den Schalter zum Glück nochmal umlegen und gewann das Spiel am Ende doch noch überzeugend.

In der kommenden Woche kommt mit dem SC Lauchringen ein Absteiger aus der Kreisliga A nach Eggingen. Anpfiff zu dieser Partie ist am Sonntag, 15:00 Uhr. Dort sollte die Mannschaft allerdings wieder zwei überzeugende Halbzeiten zeigen, damit es für den 10. Sieg in Folge reicht.


SV Eggingen – FC Dettighofen (16.10.2022)

8:1

Statement-Sieg

Nach vier Wochen durfte unsere Mannschaft endlich wieder ein Heimspiel bestreiten. Bei herrlichem Herbstwetter kam mit dem FC Dettighofen auch ein starker Gegner, der auf Tabellenplatz 4 rangierte zu uns. Dementsprechend wollten wir nach den etwas durchwachsenen vergangenen zwei Wochen wieder ein Statement setzen. Das war von Beginn an spürbar. In der Defensive kompakt, im Mittelfeld zweikampfstark und offensiv kreativ und beweglich. Bereits nach sechs Minuten konnte Louis Schanz zum einlaufenden Valentin Winkler durchstecken, der vollstreckte eiskalt zur frühen Führung. Wenige Minuten später bediente Benjamin Streuff über aussen den im Zentrum freistehende Louis Schanz, der die Führung direkt ausbauen konnte. Unsere Mannschaft blieb griffig dran und Valentin Winkler legte Benjamin Streuff auf, der sich durchsetzen konnte und zur 3:0 Führung nach rund einer Viertelstunde einschob. Noch vor der Halbzeit schickte Manuel Streuff den über rechts startenden Nick Baumann. Nick verarbeitete den Ball schnell und zog in die Mitte, wo ihm der Gegner nur noch die Beine weggrätschen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Louis Schanz souverän. Eine ganz starke Leistung im ersten Durchgang, die mit einer 4:0 Führung belohnt wurde.

Im 2. Durchgang konnte zwar Louis Schanz die Führung per Freistoss gleich ausbauen, jedoch verlor unser Team etwas den Faden. Die Defensive agierte ungewohnt fahrig und unkonzentriert. Sicherlich auch dem geschuldet, dass Coach Holger Kostenbader nun einige Stammkräfte vorzeitig zum Schonen auswechselte und der 1. Durchgang Kraft gekostet hatte. In dieser Phase gelang den Gästen dann auch der Ehrentreffer. Nach rund einer Stunde konnte sich nochmal Benjamin Streuff durchsetzen und den freistehenden Louis Schanz anspielen. Dieser schob den Ball überlegt am Torhüter vorbei ins rechte lange Eck. Als Florian König in der 80. Spielminute wiederum im Strafraum vor den Augen des Schiedsrichters gefoult wurde, durfte Louis Schanz zu seinem 5. Treffer wieder souverän einschieben. Den Schlusspunkt mit dem 8:1 setzte dann Florian König mit einem Schuss aus der Distanz, der am linken Innenposten einschlug. Mit diesem Sieg konnte unsere Mannschaft mal wieder ein Statement setzen und vor allem in der 1. Halbzeit tollen Fussball zeigen. Hervorzuheben ist auch die mannschaftsdienliche Stimmung im Team. Benjamin Hehs und Lenio Kaemmer verzichteten auf einen Einsatz am Ende, um in der 2. Mannschaft Spielpraxis sammeln zu können. Dafür wurde Luca Schönle, eigentlich Torhüter von Beruf im Sturm eingewechselt und machte seine Sache wirklich gut. So kann die Gesamtmannschaft das Level hoffentlich halten und steigern. Weiter so!

In der nächsten Woche wartet wieder ein unangenehmes Auswärtsspiel auf uns. Wir sind am Samstag, um 18:00 Uhr in Weizen gefordert. Spiele die nicht unterschätzt werden dürfen, um sich nachhaltig auf Platz 1 zu halten.


AGS Lauchringen – SV Eggingen (02.10.2022)

0:4

Die weiße Weste bleibt

Auswärts bei AGS Lauchringen waren die Vorzeichen vor dem Spiel klar. Wir, jedes Spiel gewonnen – AGS jedes Spiel verloren. Darin lag auch die Gefahr. Insbesondere nach so einem Kraftakt und umjubelten Spitzenspiel gegen den SV Berau in der Woche zuvor. Zudem musste unser Team auf zahlreiche Stammkräfte verzichten. Aaron Birsner, Benny Hehs, Florian König, Valentin Winkler und Yannik Güntert fielen aus. Zudem standen noch einige angeschlagene Spieler im Kader. So feierte Mario Hartmann nach seiner Kreuzbandverletzung sein Comeback im Tor. Willkommen zurück!

 

Von Beginn an war unsere Mannschaft spielbestimmend und konnte sich auch einige vielversprechende Chancen herausspielen. Nur leider wollte der Ball den Weg einfach nicht ins Tor finden. Wie so oft in solchen Situationen, musste ein Distanzschuss zur Führung verhelfen. Manuel Streuff eroberte den Ball und zog vom linken Strafraumeck ab und der Ball fand den Weg ins Tor. Doch auch nach dem Führungstreffer tat sich unsere Mannschaft schwer und musste hochkonzentriert bei den Gegenaktionen bleiben. Insbesondere nach der Halbzeitpause haben wir etwas Zeit gebraucht, um wieder rein zu kommen. In dieser Phase überließen wir den Hausherren zu viele Räume. Dann wurde aber Nick Baumann in der 52. Spielminute im Strafraum gefoult. Louis Schanz verwandelte den fälligen Elfmeter souverän. Die Sicherheit kam zurück in unser Spiel. Manuel Streuff überspielte die Abwehr auf den einlaufenden Louis Schanz, der überwand den Keeper dann ebenfalls per Lupfer. Der gerade eingewechselte Jens Marzian schickte einige Minuten später ebenfalls Louis Schanz durch das Zentrum, der legte sich den Ball am Torhüter vorbei und schob zum Hattrick ein. Beim 4:0 blieb es dann auch. 

 

Sicherlich wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen, jedoch war die Leistung und Chancenverwertung dafür nicht ausreichend genug. Wir nehmen aber wieder das Positive aus dem Spiel mit. In einem schwierigen Spiel, haben wir die nächsten 3 Punkte eingefahren, das 7. Spiel in Folge gewonnen und das 5. Spiel in Folge zu Null gefeiert. Am kommenden Samstag, um 18:00 Uhr spielen wir beim Aufsteiger in Rheintal. Sicherlich wieder kein einfaches Spiel, das erst gespielt werden muss. 


SV Berau – SV Eggingen (23.09.2022)

0:3

Kampf. Sieg. Spitzenreiter.

Nach einem Traumstart mit fünf Siegen am 5. Spieltag ging es zum ebenfalls noch ungeschlagenen SV Berau. Da diese zwei Spiele weniger haben, hatten sie noch als einziges Team die theoretische Chance uns die Tabellenführung strittig zu machen. Freitagabend, Flutlicht und ein enger Platz in Berau. Das Spiel entwickelte sich wie erwartet. Ab der 1. Minute gab es einiges zu tun für den Schiedsrichter. Viele Zweikämpfe, viele Fouls und ordentlich Adrenalin auf dem Feld. Unsere Mannschaft nahm diesen Kampf an und zeigte neben den technischen Fähigkeiten auch mal ihre Körperlichkeit. Während es zu Beginn noch sehr ausgeglichen zuging, kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und konnte sich erste gute Möglichkeiten erspielen. Nach und nach stellten wir uns immer besser auf die Bedingungen und den Gegner ein. In der 25. Minute schickte Valtentin Winkler Benjamin Streuff steil durch die Gasse. Benjamin konnte den Ball am herausstürmenden Torhüter vorbei legen und wurde niedergestreckt. Ein Elfmeter wie er nicht klarer sein konnte. Florian König, ein Schütze mit bisher 100% Quote trat an. Den Elfmeter von Flo konnte der Torhüter noch parieren, den Abpraller verwandelte jedoch Valentin Winkler zur umjubelten Führung. Nach einer kurzen Behandlung kam Benjamin Streuff wieder auf das Feld und bediente prompt über aussen den in der Mitte freistehende Louis Schanz. Dieser nahm den Ball kurz an und schob ihn zur 2:0 Führung ein. Die komfortable Führung. Allerdings hatten wir auch in der Defensive einiges zu tun. Jedoch waren unsere Abwehrspieler stets konzentriert und in den Zweikämpfen präsent und auch Aaron Birsner konnte sich beweisen. Im eins gegen eins gegen den Stürmer war an ihm kein Durchkommen, so dass der Anschlusstreffer verhindert wurde. Kurz vor der Halbzeitpause hatten wir noch eine schöne Kombination über Valentin Winkler, Kevin Haselwander, Louis Schanz und Benjamin Streuff. Sie spielten sich herrlich bis in den Strafraum hinein, bis sie vor dem Torhüter standen. Leider wurde diese Aktion nicht mit einem Tor belohnt.    

In Durchgang zwei blieb es bei der ruppigen Spielweise. Kurz nach der Pause war es wieder eine tolle Offensivaktion, die Benjamin Streuff mit einem Spannschuss ins lange Eck zum sicheren 3:0 ins Tor wuchtete. Berau probierte dann noch ihr Glück nach vorne, um den Anschluss zu erzielen, doch unsere Defensive stand weiter stabil und wiederum Aaron Birsner konnte mit 2-3 sehr guten Aktionen und sehr aufmerksamen Herauskommen die Null halten. Auch er musst einiges einstecken, kann jetzt aber über eine Woche die Blessuren auskurieren. Zum Schluss hatte noch der eingewechselte Yannik Güntert das 4:0 auf dem Fuss. Er wurde von Louis Schanz in den Strafraum geschickt, allerdings ging sein Ball knapp am langen Pfosten vorbei. Auch der eingewechselte Benny Hehs sorgte nochmals für die nötige Entlastung und Stabilität.

Alles in allem eine reife Vorstellung des gesamten Teams. Jeder Einzelne hatte starke Aktionen vorzuweisen und hat seinen Beitrag zur tollen Teamleistung eingebracht. Somit konnte mit dem 6. Sieg und der maximalen Punkteausbeute der letzte Zweifel über den Spitzenreiter ausgeräumt werden. Das 4. Spiel in Folge zu Null spricht zudem für die hervorragende Defensivarbeit aller. Damit lässt es sich gut ins Wochenende starten und nächste Woche steht dann ein ganz anderes Spiel auf dem Plan. Unsere Mannschaft muss sich am Sonntag, um 15:00 Uhr bei AGS Lauchringen beweisen. Dort ist noch eine Rechnung von letzter Saison offen und natürlich möchten wir auch dort die Serie fortsetzen.


FC Weilheim 2 – SV Eggingen  (17.09.2022)

0:4

Die Nummer 5

Unsere Erste wollte im Auswärtsspiel in Weilheim den 5. Sieg in Serie einfahren. Genauso ging das Spiel auch los. Wir waren sofort präsent und konnten uns erste Chancen herausspielen und zwangen den Gegner in die Defensive. So gelang auch Manuel Streuff schon nach fünf Minuten der Führungstreffer. Benjamin Hehs legte ihm den Ball auf, den er überlegt ins Eck einschob. Die Führung hätte in den nächsten Minuten noch ausgebaut werden können, doch wir scheiterten immer wieder am starken Torhüter. Es dauerte bis zur 24. Spielminute bis sich Valentin Winkler nach einem langen Ball durchsetzen konnte und alleine auf den Torhüter zulief. Er schob den Ball souverän zur 2:0 Führung ein. Kurz vor der Halbzeit steckte Manuel Streuff den Ball in die Spitze, wo Benjamin Hehs in die Tiefe lief und den Ball ebenfalls im Stile eines Top-Stürmers einschob.

Direkt nach der Pause machte unsere Mannschaft gleich den Deckel drauf. Wieder Manuel Streuff schickte Benjamin Streuff über links außen und lief bis in den Strafraum durch. Benjamin legte den Ball in die Mitte und Manuel kam noch vor dem Torhüter an den Ball und netzte zum Doppelpack ein. In der Folge verlor unsere Mannschaft etwas den Faden und konnte das Ergebnis nicht höher gestalten ohne allerdings in der Defensive in Gefahr zu kommen. Dadurch war nicht nur der 5. Sieg in Folge ungefährdet, es wurde auch das 3. Spiel in Folge zu Null gefeiert. Die beiden Jungen Lenio Kämmer und Yannik Güntert neu in der Startelf machten ihr Sache sehr ordentlich neben den etablierten Luca Amann und Silvio Albicker in der Verteidigung.

Alles in allem ein überzeugender Auftritt, der mit einem ungefährdeten 4:0 belohnt wurde. Am kommenden Freitagabend spielen wir gegen den SV Berau. Ein schweres Auswärtsspiel, das wir ebenfalls gewinnen wollen.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


SV Eggingen – SV Dillendorf  (11.09.2022)

8:0

Heimsieg zu Null

Am 4. Spieltag kam der SV Dillendorf nach Eggingen. Die ersten Minuten gehörten überraschend den Gästen. Sie hatten die erste Chance des Spiels, die jedoch Luca Schönle im Tor verhindern konnte. Diese Schreckminuten steckte unsere Mannschaft jedoch gut weg und zeigte rund 15 Minuten effizienten Fußball. Nick Baumann drückte den Ball nach einem Gewusel ins Tor, bei dem sich Valentin Winkler im Vorfeld stark durchgesetzt hatte. Einige Minuten später zielte Benjamin Streuff per Spannschuss ins lange Eck. Anschließend setzte er sich per Solo ab der Mittellinie gegen seine Gegenspieler durch und konnte erst per Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Florian König souverän in den Winkel. Die komfortable 4:0 Führung konnte dann der fleißige Valentin Winkler erzielen. Aus der Drehung vollstreckte er mit dem starken Linken ins Netz. Kurz vor der Pause spielte Manuel Streuff durch die Schnittstelle auf Benjamin Streuff, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte und mit dem Pausenpfiff ins lange Eck einschob.

Nach der Pause verflachte das Spiel etwas ohne, dass wir Kontrolle eingebüßt hätten. Die Defensive um Valentin Kaltenbach, Silvio Albicker, Luca Amann, Florian König und Luca Schönle waren stets fokussiert und konzentriert, so dass nichts angebrannt ist und „die Null“ nicht mehr gefährdet wurde. Auf der anderen Seite baute Joel Cevikkol unsere Führung weiter aus. Er leitete die Chance selbst ein und schickte Benjamin Streuff in die Tiefe. Den Querpass vollendete er selbst in der Mitte ins Tor. Eine sehenswerte Kombination. Das 7:0 folgte nach einem Freistoß durch Florian König auf Benjamin Streuff, der den Ball ins Tor weiter lenkte. Den Schlusspunkt setze nochmals Benjamin Streuff kurz vor Schluss mit seinem 4. Treffer des Tages. Er konnte einen Steilpass von Kevin Haselwander vor dem Torhüter erlaufen, an ihm vorbei legen und den Ball ins Tor führen.

Alles in allem ein überzeugender Auftritt, bei dem das Ergebnis auch noch höher ausfallen hätte können. Wichtig war, dass wir ohne Gegentor blieben. Dazu haben auch die Einwechselspieler Lenio Kämmer, Yannik Güntert, Jens Marzian und Tobias Dörflinger einen wichtigen Beitrag geleistet.

Am kommenden Samstag, um 16:00 Uhr möchte unser Team die gute Startserie beim FC RW Weilheim 2 fortführen.


FC Hochrhein 2 – SV Eggingen (03.09.2022)

0:4

Souveräne Nummer

Im Auswärtsspiel in Hohentengen war unsere Mannschaft gegen den FC Hochrhein 2 gefordert. In der vergangenen Saison konnte unsere Erste lediglich einen Punkt gegen die Elf aus dem Bohnenviertel einfahren. Dementsprechend war der Fokus hoch. So begann unsere Mannschaft auch. In der Defensive stabil und offensiv gefährlich. Allerdings konnten gute Chancen lange nicht genutzt werden. Die gut herausgespielten und hochkarätigen Chancen wurden nicht verwertet, also musste ein schwieriger Ball rein. Benjamin Streuff überwand den Torhüter aus rund 30 Metern mit einem Spannschuß über ihn. Der Bann war gebrochen. Sieben Minuten später konnte Manuel Streuff erhöhen. Benjamin brachte den Ball über die linke Seite in die Mitte, wo Louis Schanz samt Gegenspieler verpassten. Am langen Pfosten war Manuel durchgelaufen und schob ein. Noch vor der Pause erhöhte Benjamin auf 3:0. Ein langer Ball wurde durch Valentin Winkler verlängert, der Gegenspieler konnte nicht richtig klären und Benjamin beförderte den Ball ins Netz.

Nach der Pause probierten die Gastgeber nochmals etwas mehr fürs Spiel zu tun. Scheiterten jedoch an unserer stabilen Defensive, so dass sie keine nennenswerten Chancen hatten. Als Louis dann nach 55 Minuten zum 4:0 einschob, war das Spiel endgültig gelaufen. Zwar hatten wir noch einige eins gegen eins Situationen mit dem Torhüter und hätten das Ergebnis auch höher gestalten können, jedoch sind wir zufrieden, mit dem souveränen Sieg gegen einen unangenehmen Gegner.

In der nächsten Woche kommt ebenfalls ein unangenehmer und körperlich robuster Gegner mit dem SV Dillendorf nach Eggingen. Anpfiff ist am Sonntag nach dem Spiel der Frauenmannschaft um 15:00 Uhr. Dort will die Mannschaft den guten Saisonstart mit dem 4. Sieg fortführen.


SV Eggingen – FC Erzingen 2 (28.08.2022)

7:1

Toreflut nach der Pause

Gegen den Vizemeister des Vorjahres war unsere 1. Mannschaft früh in der Saison gefordert. Zu Beginn war es ein Abtasten beider Teams. Unsere Mannschaft kam aber immer besser ins Spiel und hatte erste Chancen zu verbuchen. Einen kleinen Bruch im Spiel gab es durch eine längere Verletzungsunterbrechung. Florian König wurde am Kopf getroffen und musste mit einer Platzwunde ins Krankenhaus. Außer einigen Stichen geht es ihm gut. Wir wünschen jedoch schnelle und gute Besserung. Für ihn kam Tobias Dörflinger in die Partie.

Noch vor der Halbzeit wurden wir wieder stärker und konnten dann auch den Führungstreffer erzielen. Kevin Haselwander gewann den Ball im Mittelfeld, spielte Benjamin Streuff an, der in die Spitze zu Louis Schanz durchsteckte. Dieser schob überlegt am Torhüter vorbei ins lange Eck. Die Führung hielt jedoch nicht lange. Den Gästen wurde ein Elfmeter zugesprochen, den sie souverän verwandelten. Im 2. Durchgang konnten wir uns weiter steigern und den Ball laufen lassen. Die erneute Führung erzielte dann Benjamin Streuff mit seinem 1. Saisontreffer. Valentin Winkler konnte mit einem herrlichen Abschluss unter die Latte das Ergebnis weiter ausbauen. Nun war der Wille des Gegners gebrochen und wir konnten uns offensiv entfalten. Louis Schanz spielte erneut Benjamin Streuff frei, der zur 4:1 Führung einschob. Mit seinem 1. Ballkontakt konnte sich Joker Joel Cevikkol ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Er überwand den Keepern überlegt mit einem kleinen Chipball. In seiner letzten Aktion vor der Auswechslung hat sich auch Louis Schanz nochmals gegen seinen Gegner durchgesetzen und das 6:1 erzielt. Den Schlusspunkt setze dann nochmals Benjamin Streuff mit seinem 3. Treffer des Tages. Er wurde über rechts geschickt und spitzelte den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck. 

Ein überzeugender Auftritt unserer Mannschaft, den sie im schweren Auswärtsspiel kommende Woche in Hohentengen bestätigen müssen. Anpfiff ist am Samstag, um 14:00 Uhr.

 

Übrigens: Bilder zum Spiel gibt es in der Online-Galerie des Südkuriers: http://www.sk.de/11266380


SG Bettmaringen/Mauchen – SV Eggingen (21.08.2022)

2:3

Umkämpfter Sieg zum Saisonauftakt

Beim ersten Ligaspiel der Saison ging es gleich zum Derby gegen die SG Bettmaringen/Mauchen. Nach einer intensiven Vorbereitung ein erster Härtetest. Unsere Mannschaft gelang ein Traumstart. Benjamin Streuff konnte Louis Schanz in Szene setzen, der bereits nach fünf Minuten zur Führung einschob. Nur wenige Minuten konnte im Pressing Joel Cevikkol den Ball erobert und auf den über rechts aussen startenden Benjamin Streuff schicken. Dieser schob den Ball wieder quer in die Mitte auf Louis Schanz, der innerhalb von nur drei Minuten einen Doppelpack schnüren konnte. Mit der vermeintlich sicheren Führung lies unsere Mannschaft etwas nach und ermöglichte nun den Hausherren etwas mehr Freiräume, die unsere Defensive aber allesamt im Keim ersticken konnte. Auf dem unebenen Platz entwickelte sich auf beiden Seiten kein Spiel für Technikliebhaber. Zu oft war das Aufbauspiel durch Unpräzisionen unterbrochen. So plätscherte das Spiel etwas vor sich her und ging mit unserer 2-Toreführung in die Halbzeit. In der 2. Hälfte entwickelte sich zunehmend ein umkämpftes und durch viele Zweikämpfe geprägtes Spiel. Als den Gastgebern nach einer abgerutschten Flanke ins lange Toreck der Anschlusstreffer gelang, kam plötzlich Hektik auf und unser Gegner fasste neuen Mut. Jedoch steckte auch unsere Mannschaft nicht zurück und hielt dagegen. Bei einem Angriff wollte Louis Schanz Manuel Streuff in der Mitte freispielen, dieser Pass wurde jedoch vom Gegner mit dem Oberarm blockiert. Der Schiedsrichter entscheid auf Handelfmeter, den Florian König souverän verwandelte. Der alte Toreabstand war wieder hergestellt. Kurz vor Spielende zeigte der Schiedsrichter nochmals auf den Elfmeterpunkt. Diese Mal jedoch auf der anderen Seite. Ein Spieler lag nach einem Freistoss und einem Gerangel im Zentrum auf dem Boden. Auch die Hausherren verwandelten ihren Elfmeter, so dass die letzten Minuten nochmals spannend wurden. Die Führung konnte jedoch dank einer engagierten Defensivarbeit und Torhüter Aaron Birsner über die Zeit gebracht werden und somit der wichtige positive Saisonstart eingefahren werden.

Unsere Mannschaft hat sicherlich noch Steigerungspotential, aber die Saison ist ja auch noch lang. Nach einem kurzen Ausflug im Pokal am Dienstag, 20:00 Uhr gegen den Bezirksligisten VfB Waldshut geht es am Samstag, um 18:00 Uhr gegen den FC Erzingen 2. Mit dem Vizemeister des Vorjahres kommt sicherlich der nächste Prüfstein auf uns zu, den wir bestehen möchten.