Ort für Geselligkeit und Freundschaft

Quelle: Südkurier vom 09.04.2019

Generalversammlung mit vielen Themen

Die diesjährige Generalversammlung stand ganz im Zeichen des vergangenen Großprojekts mit dem Bau des Kunstrasenplatzes. So konnte Vorstand für Vereinsentwicklung Manuel Streuff von über 3.800 ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden und 15.000 € dem Haushalt der Gemeinde Eggingen zurückgeführten Spendengelder berichten. Der Dank galt an dieser Stelle auch dem anwesenden Bürgermeister Karlheinz Gantert stellvertretend für den Gemeinderat für deren finanzielle Unterstützung, als auch die kooperative Zusammenarbeit. Dieser lobte das enorme Engagement der Vereinsmitglieder, insbesondere von Bauleiter Karl-Heinz Amann. Dabei erläuterte er nochmals, dass das vorbildlich geleistete Ehrenamt im Jugendbereich die wesentliche Grundlage für die einstimmige Entscheidung für einen Kunstrasenplatz im Gemeinderat war. Er griff nochmals die von Jens Marzian (Vorstand Sport) präsentierten Zahlen von 16 Jugendtrainern, die über 80 Kinder und Jugendliche täglich im Training betreuen auf. Highlights in der Jugend waren im vergangenen Jahr das Aufstiegsspiel zur Bezirksliga der A-Jugend, sowie die Meisterschaft der C-Jugend in die Bezirksliga. Auch den Jüngsten im Verein wurde einiges geboten. Im September fand, bzw. findet wieder ein Trainingscamp mit Jugendturnier auf dem Sportgelände mit über 350 Kindern statt.

Auch Finanzvorstand Dirk Bölle konnte positive Zahlen berichten. Das neue Veranstaltungskonzept hat in den letzten beiden Jahren Früchte getragen. So konnte ein leichter Überschuss im Geschäftsjahr 2018 verzeichnet werden. Dass es diesen Überschuss benötige betonte Manuel Streuff, der auf die noch ausstehenden Arbeiten am Kunstrasen verwies, aber auch auf die notwendigen Sanierungsarbeiten im Vereinsheim, insbesondere bei den Toiletten in der Gaststätte. Damit ein finanzielles Polster angelegt werden kann, setzt der Sportverein wieder auf eine Vielzahl von Veranstaltungen für jedermann, Werbung für Neumitglieder und der weitere Verkauf von Platzpatenschaften. Diese Aktion wird bis zur feierlichen Einweihung des Kunstrasens im Sommer weitergeführt. Auch die Kameradschaft im Verein soll nicht zu kurz kommen. So sind unter anderem eine Maiwanderung, ein Helferfest für alle Kunstrasenbauer und eine Busausfahrt zum SC Freiburg fest eingeplant.

Die diesjährigen Wahlen führte Karlheinz Gantert durch. So wurden die bereits bestehenden Vorstandsmitglieder Manuel Streuff (Vereinsentwicklung), Tobias Güntert (2. Jugendleiter) und Gerlinde Streuff (Schriftführerin) wiedergewählt. Von der Versammlung wurde außerdem Christian Morath neu zum Vorstand Infrastruktur gewählt. Er wird sich zukünftig um alles rund um das Sportgelände kümmern und Arbeitseinsätze koordinieren. Christian Morath löst den scheidenden Vorstand Öffentlichkeitsarbeit Frank Vogelbacher ab. Er wurde nach 15 Jahren in der Vorstandschaft emotional verabschiedet. Er bleibt dem Verein aber insbesondere als Jugendtrainer erhalten. Die dadurch entstehende Aufgabenverschiebung werden unter den Vorständen Manuel Streuff und Christian Morath aufgeteilt. Einen letzten Job ließ sich Frank Vogelbacher nicht nehmen und ehrte die Jubilare und ehrenamtlichen Beschäftigten im Verein. So endete eine intensive und lebhaft geführte Generalversammlung.

 

Die Jubilare:

30 Jahre:

Dieter Rohr, Jürgen Fischer, Patrick Rohr

25 Jahre:

Bernhard Bächle, Hans-Peter Hofacker, Helmut Büche, Kathrin Boller-Berger, Markus Bächle, Marco Amann, Jasmin Büche, Tobias Hagmann

 

Im Bild der ausscheidende Vorstand Frank Vogelbacher (v.l.) mit den beiden anwesenden Jubilaren Jasmin Büche und Patrick Rohr


Unsere ERSTE startet in die Rückrunde

Am Sonntag startet auch die Kreisliga B in die Rückrunde. Gleich zu Beginn steht das Team von Gerald Schanz vor einer großen Herausforderung. Auswärts müssen wir zum Derby beim Tabellenführer SV Stühlingen ran. Der Gegner überzeugte in der Hinrunde durch ein kompaktes Gebilde, gesunder Zweikampfhärte und gefährlichen Stürmern. Um dort bestehen zu können, braucht es von unserer Mannschaft eine Topleistung.

Nach einer langen Winterpause ist die Form immer sehr schwer einzuschätzen. Die Trainingsbedingungen mit unserem neuen Kunstrasen und einer schneefreien Vorbereitung waren ideal. Die Ergebnisse und Leistungen der Testspiele waren jedoch sehr schwankend. Gegen die A-Ligisten Spvgg Wutöschingen und SG Mettingen-Krenkingen gab es eine deutliche Niederlage und ein starkes unentschieden. Gegen den B-Ligisten TuS Blumberg hingegen wiederum eine Niederlage. Aufgrund der Testspiele und der Tatsache, dass einige Spieler angeschlagen und verletzt sind, werden wir sicherlich als Außenseiter in die Partie gehen. Nichts desto trotz handelt es sich immer noch um ein Derby, in dem unsere Mannschaft erfolgreich in die Rückrunde starten und den Nachbarn aus Stühlingen im Aufstiegsrennen etwas ärgern möchte. Am Sonntag, um 15.00 Uhr zählt’s!


Spaß für Groß und Klein beim Völkerball-Turnier

Beim Völkerball-Turnier war der kompletten Tag Spaß und Spannung angesagt. Bereits mittags startete das Kids-Turnier. Dabei konnten rund 30 Kinder ihre Wurf- und Fangqualitäten unter Beweis stellen. Am Ende ging niemand leer aus. Von SVE-Armbändern, Verpflegungsgutscheinen und Urkunden war für jeden Teilnehmer etwas dabei. Die familiäre Atmosphäre wurde im Anschluss beim Erwachsenen-Turnier durch sportlichen Ehrgeiz abgelöst ohne dass der Spaß zu kurz gekommen wäre. Bei den 12 Mannschaften setzten sich Schütti und seine Crew gegen die Feuerwehr in einem sehr knappen Finale durch. Der 1. FC Bierkönig entschied das Spiel um Platz 3 für sich gegen die Mannschaft der Blockwürste. Bedanken möchten wir uns aber auch bei allen anderen Mannschaften, die den Abend wieder zu einem tollen Event gemacht haben. Auch nach dem Turnier wurden noch einige gesellige Stunden an der VölkerBAR verbracht, sowie das weitere kulinarische Angebot mit Hot dogs, Steckwecken und Pommes gut genutzt.

 

Wir hoffen alle hatten genauso viel Spaß wie wir! Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Event.


Völkerball-Turnier 16.03.2019 in den Startlöchern

Die letzten Vorbereitungen zum Völkerball-Turnier 2019 laufen. Der Spielplan für das Turnier der Erwachsenen ist hier abrufbar. Treffpunkt für das Kids-Turnier ist um 12:30 Uhr. Dort werden dann die Mannschaften zugeteilt. Die Regeln sind ebenfalls hier abrufbar.

Wir freuen uns auf ganz viel Spaß und einen tollen Tag!


Bunter Abend 2019

Nach zweijähriger Unterbrechung aufgrund des Umbaus der Halle fand am Fasnachtsfreitag wieder der Egginger Bunte Abend statt. Wir waren selbstverständlich wieder topmotiviert am Start. Basti, Frank, Kevin, Thorsten und Tobi gaben sowohl beim Bühnenbild, als auch bei ihrer Perfomance alles. Vielen Dank euch und dem Narrenverein Eggingen für den tollen Abend! 

Bildquelle: Südkurier, Lucia van Kreuningen

Neuer SVE-Fanshop online

Alles digital und keine langen Lieferzeiten aufgrund von Sammelbestellungen. Mit unserem Partner „Vereinslinie“ bieten wir nun alles online und zum selbst bestellen. Einfach hier klicken und die exklusive SVE-Kollektion shoppen.

Für Rückfragen steht euch Christian Morath (ChristianMorath@web.de / 0174 6625711) zur Verfügung.


Karl-Heinz-Amann ist beim SV Eggingen Drahtzieher vor und hinter den Kulissen

Karl-Heinz Amann prägte als erster Vorsitzender (1975 bis 1991) den SV Eggingen. Heute agiert er aus der zweiten Reihe und ist fast täglich auf dem Sportgelände des Vereins anzutreffen. Warum er sich so für den Verein engagiert, stellen wir in unserer Serie „Vereinsstützen“ vor.

Der ehemalige Vorsitzende Karl-Heinz Amann (1975 bis 1991) hat auf der Sportanlage des SV Eggingen immer etwas zu tun.

„Faszination Fußball, den Verein nach vorne bringen, Geselligkeit und Kameradschaft.“ Das sind die Gründe, warum sich in fast jedem Verein Menschen finden, die sich ehrenamtlich überdurchschnittlich einbringen. So auch Karl-Heinz Amann (67) vom SV Eggingen, der fast jeden Tag auf dem Egginger Sportgelände anzutreffen ist, dort Reparaturen vornimmt oder gewisse Arbeiten vorbereitet. Nicht jeder Rentner hat dieses Hobby, denn dazu gehören eine außerordentliche Verbundenheit zum Verein und seinen Mitgliedern.

Karl-Heinz Amann hat diese Verbundenheit, obwohl er eigentlich nie Aktivfußballer war. „Ich bin von diesem Sport fasziniert, weil er Menschen zusammen bringt, Emotionen freien Lauf lässt, gleich ob bei Siegen oder Niederlagen“, sagt Amann, der bei unserem Besuch vorbereitende Arbeiten für einen Großeinsatz freiwilliger Helfer verrichtete. Diese verlängerten tags darauf die Garagendächer am Kunstrasenplatz und so eine Zuschauerüberdachung schafften.

en SV Eggingen gibt es in seiner heutigen Form übrigens erst seit 1975. Zum Vorsitzenden wurde damals der 24-jährige Karl-Heinz Amann gewählt. „Ich wurde gewissermaßen ins kalte Wasser geworfen, denn ich hatte bis dahin keinerlei Erfahrung mit der Führung eines Fußballvereins“, erinnert sich Amann, der dann aber schnell in diese Aufgabe hinein gewachsen ist. „Wenn man will, geht alles, doch ohne dem Mitmachen meiner Ehefrau Waltraut wäre das nicht möglich gewesen“, bekennt er freimütig, denn sie hielt ihm im eigenen Haus den Rücken frei, wo zwei Söhne und zwei Töchter heranwuchsen.

Und dafür windet Amann seiner Gattin noch heute einen Strauß, denn er bewegte in seiner 16-jährigen Zeit als Vereinsführer vieles. Höhepunkt waren 1984 die gleichzeitige Fertigstellung von Rasenplatz plus Einzäunung, Hartplatz und Bau eines Vereinsheimes. Ein Gewaltakt von Karl-Heinz Amann und den Mitgliedern des SV Eggingen, die 15 000 Stunden an Eigenleistungen erbrachten. „Das war unglaublich, was wir damals geleistet haben, nicht zuletzt dank der Gemeinde und dem damaligen Bürgermeister Paul Hauser, die uns sehr unterstützten“, blickt Amann mit Stolz zurück. Kein Aufhebens von diesem Kraftakt macht er übrigens von sich, doch er war es, der im Hintergrund die Fäden zog, Zuschüsse und Gelder organisierte oder Arbeitseinsätze leitete. Berufliche Gründe waren es, die Amann 1991 zum „Kürzertreten“ veranlassten. Von seinem Schweizer Arbeitgeber wurde er immer mehr beansprucht, sodass auch eine weitere Kandidatur für den Gemeinderat ausfiel, dem er acht Jahre lang angehörte. Für den SV Eggingen blieb er jedoch in anderer Form erhalten, denn nun begleitete er die Fußball-Laufbahn seines Sohnes Jochen und dessen Mannschaft, was ihm ebenfalls viel Freude bereitete. „Auch in der zweiten Reihe kann man für einen Verein noch viel bewegen“, weiß Amann, der seinen Nachfolgern seither mit Rat und Tat zur Seite steht. So auch bei der Fertigstellung des Kunstrasenplatzes, der demnächst seiner Bestimmung übergeben wird.

Quelle: Südkurier vom 17.12.2018, Günter Salzmann

Historischer Moment – Kunstrasen Kick-off

Ehre wem Ehre gebührt. Heute durfte unser Ehrenvorsitzender und Bauleiter Karlheinz Amann den ersten Ball auf dem Kunstrasen symbolisch an unsere Jugend spielen. Mächtig stolz präsentieren wir unseren neuen Kunstrasen. Das erste Spiel durfte dann am Sonntag unsere A-Jugend auf dem neuen Platz bestreiten. Mit einem 11:3 wurde dieses Ereignis mehr als erfolgreich gemeistert. Das allererste Tor konnte unser fleißiger Handwerker Benjamin Streuff erzielen, der hinter Karlheinz Amann auf Platz 2 der Stundenliste auf der Baustelle steht. Ein rundum gelunger Kick-off für unseren Kunstrasenplatz. Im Frühling, sobald die Außenanlage ebenfalls fertig sein wird, feiern wir große Einweihung.


Trainingscamp des SV Eggingen voller Erfolg

Vom 14.09. bis 16.09. veranstaltete der SV Eggingen ein Trainingscamp für die F- und E-Jugendspieler des Vereins. Zum ersten Mal waren auch Kinder aus Wutöschingen mit an Bord, da mit der SpVgg ab der D-Jugend Spielgemeinschaften bestehen. Über 40 Kinder hatten an den 3 Tagen viel Spaß – und haben natürlich viel gelernt. Die Ballbehandlung, der Torschuss und unterschiedliche Spielsituationen standen im Fokus. Am Samstag lud der SV Eggingen zu einem Jugendturnier an dem sich 42 Mannschaften aus Deutschland und der Schweiz beteiligten. Rund 350 Kinder und deren Familien wurden betreut und verköstigt – viele helfende Hände sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Unterstützern recht herzlich bedanken! Nach diesem großen Erfolg steht die Planung für das Trainingscamp und das Turnier im kommenden Jahr natürlich schon in den Startlöchern.

 

Viele weitere Bilder befinden sich in unserer Galerie.