Spielberichte Saison 2021/2022

FC RW Weilheim 2 – SV Eggingen (21.11.2021)

1:5

Top Jahresabschluss

Zum Jahresabschluss stand das erste Rückrundenspiel bei der Reserve des FC RW Weilheim auf dem Spielplan. Mit einem stark dezimierten Kader trafen wir auf einen Gegner, der immer schwer auszurechnen ist und sich tabellarisch an uns herangearbeitet hat. So begann das Spiel auch sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten aus einer kompakten Defensive herauskommend das Spiel zu kontrollieren ohne dabei klare Torchancen heraus spielen zu können. Es dauerte eine halbe Stunde, ehe eine tolle Ballstafette durch das Zentrum über Florian König, Kevin Haselwander und Lukas Joos zum Torerfolg führte. Lukas lief toll ein, bekam einen perfekt gespielten Ball in den Lauf und konnte am Torhüter vorbei ins Tor einschieben. Die Führung gab unserer Mannschaft etwas mehr auftrieb. Die beiden Stürmer Max Pittelkow und Kevin Haselwander fanden jetzt immer besser ins Spiel. Noch vor der Pause konnte Max dann nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Florian König trat an und verwandelte den ersten Elfmeter in dieser Saison.

Nach der Pause kam Weilheim besser und druckvoller aus der Kabine. Nach einer knappen Stunde gelang ihnen dann auch der Anschlusstreffer. Nun stand unsere Mannschaft gehörig unter Druck. Weilheim probierte viel und war immer wieder durch lange Hereingaben gefährlich. Durch das zunehmende Risiko gab es für unsere Offensive jedoch immer mehr Räume für Konter. Einen von ihnen konnte Michael Albicker zur vorzeitigen Entscheidung nutzen. Er machte sich nach einem langen Ball durch die Mitte von Bruder Silvio Albicker auf den Weg in Richtung Tor. Den ersten Versuch parierte noch der Torhüter, den Nachschuss verwandelte er aber. Ein erlösendes Tor für unsere Mannschaft, aber auch für Michael. Kurz vor Schluss flankte Tobias Güntert Richtung Strafraum, dort stieg Kevin Haselwander sehenswert in die Höhe und köpfte zum vierten Tor ein. In der Nachspielzeit war es dann nochmal Lukas Joos, der den Torreigen mit einem Schuss ins lange Eck schliessen durfte. Dieser Sieg war durch das leidenschaftliche Auftreten durchaus verdient, wenn auch am Ende etwas zu hoch, da die Gastgeber speziell nach der Pause ebenfalls gut im Spiel waren. Diesen tollen Jahresabschluss nehmen wir gerne mit und freuen uns schon auf eine vielversprechende und spannende Rückrunde. Wir stehen in der Tabelle richtig gut da und haben alle Möglichkeiten, allerdings nur, wenn wir mit mindestens dem gleichen Ehrgeiz und Engagement aus dem Winter kommen. Nun wünschen wir jedoch erstmal eine erholsame Winterpause!


SV Berau – SV Eggingen (14.11.2021)

1:3

Den Sieg erkämpft

Unsere ERSTE war nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Dillendorf beim schweren Auswärtsspiel in Berau gefordert. Auf einem schwer zu bespielenden und rutschigen Platz waren an diesem Tag vor allem die kämpferischen Tugenden gefragt. Diese Bedingungen nahm unsere Mannschaft von Beginn an zu 100% an und legte einen Blitzstart hin. Bereits nach zwei Minuten schickte Manuel Streuff den startenden Lukas Joos mit einem Steckpass in den Strafraum, wo er den Ball am Torhüter ins Netz einschob. Die frühe Führung. Die gesamte Mannschaft warf sich in jeden Zweikampf und jeden Ball. Im eigenen Aufbauspiel spielten wir clever unsere Stürmer an, die die Bälle mit dem nachrückenden Mittelfeld festmachen konnten. So ergaben sich weitere Möglichkeiten durch Jochen Amann, Kevin Haselwander und Nick Baumann. Aber auch auf der Gegenseite war es auf dem kleinen Platz unter diesen Bedingungen stets gefährlich. Doch unsere Defensive, inklusive Schlussmann Aaron Birsner retteten, was es zu retten gab. In der 25. Minute konnte Jochen Amann die Führung durch einen abgefälschten Freistoss ausbauen, die bis in die zweite Halbzeit bestand hatte.

In der 2. Halbzeit konnten die Gastgeber einen Abpraller nach einer der vielzähligen Standartsituationen zum Anschlusstreffer nutzen. Doch unsere Mannschaft lies sich davon kaum beeinflussen und spielte mit der gleichen Leidenschaft weiter. Auch als Berau mehr riskierte hielten wir weiterhin dagegen. Das erlösende dritte Tor erzielte der einige Minuten zuvor eingewechselte Dario Nacci per Kopf(!). Dem Kopfball ging eine starke Balleroberung des ebenfalls eingewechselten Yannik Güntert voraus, der den Doppelpass mit Florian König spielte und über rechts aussen butterweich in die Mitte flanken konnte. Grosser Jubel und ein grosser Sieg des Willens. Damit konnte die Hinrunde sehr positiv abgeschlossen werden. Nur wenige hätten unserem Team diese Vorrunde zugetraut, doch das Trainerteam um Holger Kostenbader konnte ein Team mit einem ausgezeichneten Charakter formen. Mit diesem Erfolgserlebnis möchte unsere ERSTE am kommenden Wochenende ebenfalls mit drei Punkten in die Rückrunde starten, um den Anschluss zur Spitze für die Rückrunde im neuen Jahr zu behalten. Es geht am Sonntag zum Auswärtsspiel bei der Reserve des FC RW Weilheim.


SV Eggingen – SV Dillendorf (07.11.2021)

2:3

Enttäuschende Niederlage

Im Spiel gegen den tabellarisch im hinteren Bereich angesiedelten SV Dillendorf konnte unsere ERSTE zunächst gut in die Partie starten. Bereits in den Anfangsminuten konnten wir uns gute Chancen herausspielen, die zunächst noch ungenutzt blieben. In der 12. Minute gelang dann Jochen Amann nach einem Eckball durch Lukas Joos der Führungstreffer. Möglicherweise wähnte sich die Mannschaft im Anschluss zu sehr in Sicherheit, denn sie gewährte den Gästen plötzlich mehr Freiheiten. Zum ersten Mal klopften sie nach einem Freistoss an den Pfosten an und noch vor der Pause konnten sie die Partie mit zwei Treffern drehen. Nach der Pause kam unsere Mannschaft wieder etwas besser ins Spiel. Doch vielversprechende Chancen wurden nicht genutzt. So traf beispielsweise Jochen Amann nur die Latte. Auf der anderen Seite trafen nach rund einer Stunde jedoch wiederum die Gäste mit einem sehenswerten Distanzschuss. Trotz aller Bemühungen und Möglichkeiten reichte es für uns nur noch für den Anschlusstreffer durch Valentin Winkler, der einen Kopfball ins Netz vollenden konnte.

Alles in allem war es speziell nach dem Führungstreffer zu wenig von unserer Mannschaft, die enttäuscht als Verlierer vom Platz ging. Diese Saison hat sie sicherlich schon bessere Leistungen gezeigt, kann aber am letzten Spieltag der Vorrunde gegen den SV Berau nochmal ein anderes Gesicht zeigen. Anpfiff ist am Sonntag, um 14:30 Uhr in Berau.


SG Bettmaringen-Mauchen – SV Eggingen (31.10.2021)

0:1

Knapper Derbysieg

Bei herrlichem Herbstwetter waren unsere beiden Aktivmannschaften in Bettmaringen gefordert. Unsere ZWEITE konnte bereits mit einem 3:1 vorlegen, so dass die Marschrichtung für unsere ERSTE klar war. Es entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie beider Mannschaften, wie es in einem Derby zu erwarten war. Das Spiel fand meist zwischen den Strafräumen statt. Beide Mannschaften investierten viel, konnten sich aber keine klaren Torchancen herausspielen. Etwas näher dran war unser Team. Ein Treffer von Jochen Amann wurde aberkannt, da der Schiedsrichter zuvor ein Foulspiel von Kevin Haselwander am Torhüter sah. Einige Minuten später konnte der gegnerische Verteidiger eine Hereingabe noch an den Pfosten klären. Das hätte die Führung sein können, allerdings waren auch die Hausherren stets gefährlich im Spiel nach vorne. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Auch im 2. Durchgang änderte sich das Spiel kaum. Obwohl sich nicht allzu viele Torraumszenen entwickelten, war beiden Mannschaften stets ein Treffer zuzutrauen. Während die SG Bettmaringen-Mauchen einen Schuss am langen Eck vorbei zog, konnte der Torhüter der SGBM einen Schuss von Lukas Joos nach Kopfballvorlage von Kevin Haselwander sehenswert parieren. Als sich bereits alle mehr oder weniger mit der Punkteteilung zufrieden gaben, wurde Florian König in der 89. Minute kurz vor dem Strafraum zu Fall gebracht. Manuel Streuff schnappt sich den Ball und legte ihn zum Freistoss aus halb linker Position zurecht. Er konnte ihn an der Mauer vorbei unter die Latte schlenzen, so dass der Jubel kurz vor Schluss gross war. Nach zwei knappen und unnötigen Niederlagen in Folge, war das Glück endlich mal wieder auf unserer Seite und wir konnten das Derby für uns entscheiden. Ein toller 6-Punkte Sonntag in Bettmaringen. Allgemein war es das perfekte SVE-Wochenende. Alle Teams vom Aktivbereich bis in die Jugend konnten ihre Spiele gewinnen. Daran könnte man sich glatt gewöhnen. Allerdings tun alle gut daran, den Sieg richtig einzuordnen, denn am nächsten Wochenende kommt mit dem SV Dillendorf wieder ein unangenehmer Gegner nach Eggingen, der erst geschlagen werden muss. Anpfiff ist am Sonntag, um 14:30 Uhr in Eggingen.


SV Eggingen – SV Jestetten 2 (24.10.2021)

2:3

Umkämpftes Spitzenspiel

Gegen den zwei Punkte zurückliegenden SV Jestetten 2 wollte unsere Mannschaft unbedingt die Tabellenführung verteidigen. Beide Mannschaften begannen entsprechend engagiert. Den glücklicheren Start erwischten wir dabei. Über eine schöne Kombination, in der 5. Minute, wurde Valentin Winkler über rechts freigespielt. Dieser suchte Lukas Joos in der Mitte, der aber nicht selbst einschieben musste, sondern den Gegnerspieler so unter Druck setzte, dass er nur noch zum Eigentor klären konnte. Die Gäste liesen sich davon jedoch nicht schocken. Nur sechs Minuten später nutzen sie unser zögerliches Abwehrverhalten und glichen wieder aus. Aber auch unsere Mannschaft lies sich davon nicht beiirren und drückte nach vorne. Vielversprechende Möglichkeiten blieben jedoch ungenutzt. Lukas Joos wurde auf dem Flügel schön freigespielt und nimmt fahrt Richtung Tor auf. Statt selbst abzuschliessen entschied er sich für den Querpass der leider nicht ankam. Weiter ging es mit einer gefühlvollen Flanke von Tobias Güntert, die Manuel Streuff mit einem Flugkopfball ebenfalls nicht im Tor unterbringen konnte. Während unsere Mannschaft stärker wurde, schlug die gnadenlose Effizienz der Gäste zu. Ein langer Ball rutschte Luca Amann über den Fuss und der Stürmer lies sich nicht zweimal bitten. Spiel gedreht. Doch auch in der Folge blieb unsere Mannschaft engagiert und erspielte sich tolle Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Manuel Streuff über rechts durch und spielte den Ball quer auf Jochen Amann. Der scheiterte jedoch am guten Torhüter.

Ähnliches Bild in der 2. Halbzeit. Unsere Mannschaft probierte viel und kam zu Chancen, Jestetten hielt clever dagegen und setzte ihre routinierten Stümer in Szene. Nach einer Stunde nutzten die Gäste dann einen zu kurzen Klärungsversuch von Aaron Birsner im Tor und überwanden ihn aus gut 30 Metern zur 1:3 Führung. Doch auch davon lies sich unsere Mannschaft nicht unterkriegen. Wir waren gut im Spiel und hatten unsere Chancen. Nur fünf Minuten später setzten sich Lukas Joos und Jochen Amann am gegnerischen Strafraum durch und Jochen konnte den Anschlusstreffer markieren. Es waren noch 25 Minuten auf der Uhr. Genug Zeit den verdienten Ausgleich zu erzielen. Jedoch blieben beste Chancen durch beispielsweise Manuel Streuff und den eingewechselten Valentin Kaltenbach ungenutzt, so dass die 2. Niederlage in Folge und damit der Verlust der Tabellenführung resultierten. Bitter, da unsere Mannschaft in beiden Spielen sehr engagiert auftrat, aber glücklos und ineffizient im Abschluss war.

Am kommenden Sonntag gehts zum Derby gegen die SG Bettmaringen-Mauchen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Bettmaringen. Dort wollen wir den Ergebnistrend umbiegen und unsere guten Leistungen belohnen. Wir glauben fest daran.


FC Tiengen 2 – SV Eggingen (16.10.2021)

2:1

Starke Teamleistung wird nicht belohnt

Beim Topspiel bei der Reserve des FC Tiengen muss unsere ERSTE ohne insgesamt 7 Spieler auskommen. Dennoch wollte unsere Mannschaft etwas zählbares mitnehmen. Unser neuformiertes Team brauchte ein paar Minuten zu Beginn, um sich zu sortieren, ohne allzu viel zuzulassen. In der 25. Spielminute konnten sich die Hausherren jedoch über ihre gefährliche linke Seite durchsetzen und den Ball in die Mitte spielen. Unserer Hintermannschaft fehlte in dieser Situation etwas die notwendige Abstimmung, so dass der Tiengener Spieler einen Abpraller zur Führung vollstrecken konnte. Nach dem Rückstand kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Jedoch scheiterten zunächst Michael Albicker und Nick Baumann am exzellent aufgelegten gegnerischen Torhüter. Unsere Chancen nahmen immer mehr zu. So gab es nach toll herausgespielten Szenen hochkarätige Chancen die den Ausgleich längst überfällig machten. Dennoch ging es mit einem Rückstand in die Pause. Nach der Pause konnten die Gäste weiterhin gut in Schacht gehalten und tolle Möglichkeiten herausgespielt werden. Insbesondere Jens Marzian und Lukas Joos initiierten einen guten Angriff nach dem anderen. Nur vor dem Tor blieb unsere Mannschaft weiterhin abschlussschwach. Wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft. Diese Fussballweissheit galt leider auch an diesem Nachmittag, denn der FC Tiengen bekam nach einer Kontersituation einen Elfmeter zugesprochen, der sicher verwandelt wurde. Noch war genug Zeit auf der Uhr, um das Ergebnis anders zu gestalten. Bezeichnend war jedoch, dass unser Innenverteidiger Benjamin Hehs nach einem Eckball den Anschluss erzielen musste. Die Schlussviertelstunde war ein Spiel auf ein Tor. Wie angespannt die Personalsituation an diesem Tag für unsere Mannschaft war, zeigte die Einwechslung unseres Trainers Holger Kostenbader. Ausgerechnet er hatte in den letzten Minuten noch den Ausgleich auf dem Fuss, bzw. auf dem Kopf. Was wäre das für eine Geschichte gewesen, jedoch sollte es an diesem Tag nicht sein.

Alles in allem war es trotz aller Umstände eine top Mannschaftsleistung, auch wenn wir uns leider nicht belohnen konnten. Am kommenden Sonntag kommt mit dem SV Jestetten 2 ebenfalls ein Topteam nach Eggingen. Anpfiff ist um 15:00 Uhr.


SV Eggingen – SV Gurtweil (10.10.2021)

2:0

Mit Köpfchen zum Sieg

Gegen den SV Gurtweil kam es zum Aufeinandertreffen zweier sehr gut in die Saison gestarteter Mannschaft. Platz 1 gegen Platz 3. Der Sieger der Partie würde aufgrund der Spiele auf den anderen Plätzen als Tabellenführer in die neue Woche starten. Zusätzlich verlieh die Verabschiedung von Selman Müller der Partie eine besondere Note. Er war vor der Saison zu seinem Heimatverein SV Gurtweil zurück gewechselt.

Den besseren Start erwischte unsere Mannschaft. Bereits nach drei Minuten köpfte Kevin Haselwander nach einer perfekt geschlagenen Flanke den Ball ins Tor. Dieser Treffer gab unserer Mannschaft auftrieb und verunsicherte zunächst die Gäste. Diese kamen aber mit zunehmender Spielzeit besser in die Partie, so dass sich ein ausgeglichenes Spiel entwickelte, mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. So endete die erste Halbzeit und begann auch die zweite. Als unser Innenverteidiger Luca Amann in der 68. Spielminute die gelb-rote Karte sah, veränderte sich das Spiel etwas. Unsere Mannschaft stand nun defensiv noch kompakter und jeder investierte einen Schritt mehr. Den Gästen aus Gurtweil wurde nicht mehr viel Raum zugelassen und selbst konnten wir das Spiel nach vorne energischer aufbauen. Mit einem Mann weniger wurden wir plötzlich stabiler und offensiv gefährlicher. Zunächst wurde das erlösende 2:0 noch nach herrlich herausgespieltem Treffer über Valentin Winkler und Kevin Haselwander nach einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Doch in der 79. Spielminute fiel dann die viel umjubelte Entscheidung. Wieder war es eine perfekte Flanke von Valentin Kaltenbach, die im Strafraum Valentin Winkler fand, der den Ball wuchtig mit dem Kopf ins Tor drücken konnte. In den Schlussminuten lies unsere Elf nichts mehr anbrennen.

Somit grüsst unsere Mannschaft weiter von der Tabellenspitze und muss diese im nächsten Spiel gegen den Verfolger FC Tiengen 2 erneut verteidigen. Anpfiff beim Auswärtsspiel in Tiengen ist am Samstag, um 16:30 Uhr.


SV Eggingen – SG Lottstetten/Altenburg (02.10.2021)

2:2

Spannung bis zum Schluss

Am vergangenen Wochenende hatte unsere ERSTE die Spielgemeinschaft aus Lottstetten/Altenburg zu Gast. Es entwickelte sich von Beginn an ein körperbetontes Spiel. Die ersten Chancen des Spiel konnten die Gäste verzeichnen. Zweimal konnten sie unsere Abwehrreihe mit langen Bällen überspielen, so dass unser sehr gut aufgelegte Torhüter Luca Schönle sich zwei Mal im eins gegen eins beweisen konnte. Nachdem wir diese brenzligen Situationen unbeschadet überstehen konnten, wurde unsere Mannschaft besser im Spiel nach vorne. In der 24. Spielminute schickte Benny Hehs unseren Flügelflitzer Nick Baumann über rechts auf die Reise. Dieser nahm den Ball super mit und konnte sich energiesch durchsetzen. Für diesen Einsatz belohnte er sich mit einem strammen Schuss ins lange Eck. Im Anschluss hatte noch Manuel Streuff eine Topchance nach einer Ecke von Lukas Joos. Der Kopfball striff jedoch am Tor vorbei. So ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Aus dieser kamen die Gäste besser zurück auf den Platz. Innerhalb von 10 Minuten drehten sie das Spiel mit einem direkt verwandelten Freistoss und einem Treffer nach einer Ecke. Nun musste unsere Mannschaft dem Rückstand hinterher laufen. Wir zeigten jedoch Moral und versuchten alles, die Niederlage noch abzuwenden. Insbesondere die Einwechselspieler Jochen Amann, Jens Marzian, Michael Albicker und Valentin Kaltenbach konnten nochmal für neuen Druck sorgen. Es dauerte jedoch bis zur 85. Minute ehe Florian König per direktem Freistoss den Ausgleich erzielte. In den Schlussminuten wurde es dann Turbulent. Unsere Mannschaft hatte mit den genannten Jokern top Chancen, die aber allesamt vom ebenfalls top aufgelegten Gäste-Torhüter vereitelt wurden. Wo alle Egginger auf der einen Seite noch den Torschrei auf den Lippen hatten, setzte die SG Lottstetten/Altenburg zu einem letzten Konter an und traf noch die Latte.

Alles in allem war es ein Hop- oder Top-Spiel, das in die eine und in die andere Richtung hätte gehen können. Somit muss man an diesem Wochenende mit einem Punkt zufrieden sein. Wenn wir die Tabellenführung jedoch weiter verteidigen möchten, muss am nächsten Spieltag gegen den Verfolger SV Gurtweil zwingend ein Sieg her. Gespielt wird am Sonntag, um 15:00 Uhr wiederum in Eggingen.


FC Dettighofen – SV Eggingen (26.09.2021)

1:2

Zwei Tore reichen zum Sieg

Am 6. Spieltag ging es für unsere ERSTE zum Tabellenschlusslicht nach Dettighofen. Zwar konnte unsere Mannschaft von Beginn an das Zepter in die Hand nehmen, jedoch zeigte sich auch, dass der Tabellenplatz nicht zwangsläufig die Qualität wiederspiegelt. Die Hausherren hielten gut dagegen und konnten ebenfalls offensive Akzente setzen. Wir kämpften uns immer mehr in die Partie hinein und konnten das Spiel von hinten heraus sowohl mit Kurzpässen, als auch mit langen Bällen aufziehen. Unsere Stürmer Valentin Winkler und Kevin Haselwander arbeiteten was das Zeug hält, waren jedoch unglücklich in ihren Aktionen kurz vor dem Tor. Für die Führung brauchte es eine Einzelaktion. Nach einer halben Stunde, fasste sich Kapitän Manuel Streuff ein Herz. Er wurde auf dem linken Flügel angespielt, zog einige Schritte nach innen und schlenzte den Ball aus rund 20 Metern ins rechte obere Toreck. Mit dieser Führung im Rücken übernahm unsere Mannschaft noch mehr das Spielgeschehen. Nach 40 Minuten kombinierten sich Valentin Winkler, Nick Baumann und Kevin Haselwander nach vorne. Kevin spielte dann im Strafraum einen Querpass zu Nick, der den Ball dann mit links ins Tor vollendete. Ein toller Spielzug, der mit einem Tor belohnt wurde.

Nach der Pause wollte man selbst das Spiel schnell entscheiden, wurde jedoch durch den Anschlusstreffer nach einem Eckball kalt erwischt. Im Gegenzug hätte Valentin Winkler fast den Abstand wiederhergestellt. Er konnte seinen Gegenspieler aussteigen lassen verzog dann jedoch in aussichtsreicher Postition mit dem rechten Fuss. Es boten sich für unsere Mannschaft zunehmend viele Räume im Spiel nach vorne. Diese Möglichkeiten wurden im Ansatz gut genutzt, jedoch nicht zu hochkarätigen Chancen oder gar Toren umgemünzt. So kam es wie es im Fussball nun mal ist. Wer vorne den Sack nicht zumacht, bekommt hinten Probleme. In den Schlussminuten wurde es nochmals brenzlig, jedoch konnte mit vereinten Kräften und einem aufmerksamen Schlussmann mit Luca Schönle der Sieg eingefahren werden. Zwar war es sicherlich keine Glanzleistung unseres Teams, jedoch hat die Einstellung und die Leidenschaft absolut gepasst. Am Ende zählen die drei Punkte, wodurch wir uns wieder auf den 1. Tabellenplatz schieben konnten. Am kommenden Samstag kommt mit der SG Lottstetten/Altenburg wieder ein unangenehmer und schwer einzuschätzender Gegner, wo wir unbedingt den nächsten 3er einfahren möchten. Anpfiff ist am Samstag, um 16:00 Uhr. 


SV Eggingen – FC Erzingen 2 (18.09.2021)

1:0

Das Beste kommt zum Schluss

Nach der Niederlage in der Vorwoche wollte unsere Mannschaft eine direkte Reaktion zeigen. Und das ausgerechnet gegen die Mannschaft aus Erzingen, die in der abgebrochenen Vorsaison und in der laufenden Runde noch ungeschlagen war. Dementsprechend war unserer Mannschaft der Respekt zu Beginn anzumerken. Die Gäste kamen etwas besser in das Spiel, da unser Team einige Minuten benötigte, um sich auf den Gegner einzustellen. Nach und nach wurde das immer besser und es konnten die ersten Aktionen primär über unsere Aussenspieler Dario Nacci und Nick Baumann herausgespielt werden. Ohne jedoch die glasklaren Torchancen zu kreiieren. Der FC Erzingen war dabei stets gefährlich bei Kontern. So war auch Aaron Birsner im Tor öfters gefordert, lange Bälle abzulaufen. Einmal war er jedoch einen Schritt zu spät und erwischte den Stürmer. Den folgenden Elfmeter konnte er jedoch parieren, bzw. prallte der Ball an die Unterkante der Latte und von dort aus dem Tor. Der Jubel und die Erleichterung waren gross.

In der 2. Halbzeit übernahm unsere Mannschaft dann zunehmend die Spielkontrolle und konnte sich hochkarätige Chancen herausspielen. Der eingewechselte Lukas Joos versprang in aussichtsreicher Position der Ball, Manuel Streuff scheiterte knapp und auch Jochen Amann und Valentin Winkler hatten gute Möglichkeiten. Erzingen gab sich zunehmend mit dem Unentschieden zufrieden, wobei unsere Mannschaft den Vorwärtsgang suchte und weiter an eine letzte Chance glaubte. Diese kam in der 93. Minute, als Jochen Amann die Unaufmerksamkeit in der Erzinger Defensive nutzte und mit einem langen Ball Valentin Winkler auf die Reise schickte. Dieser nahm den Ball mit und schob ihn am Torhüter vorbei in die lange Ecke ins Tor. Was für ein Schlussakt, der unserer ERSTEN den vierten Sieg im fünften Spiel bescherte. Leider konnte sich unsere ZWEITE im Anschlussspiel im Derby gegen den SV Stühlingen nicht selbst für eine sehr gute 1. Halbzeit belohnen und verlor am Ende mit 0:2. In der nächsten Woche geht es am Sonntag für beide Mannschaften zum FC Dettighofen. Um 10:30 Uhr beginnt unsere ZWEITE und um 15:00 Uhr dann unsere ERSTE. Auf geht’s SVE für 6 Punkte!


FC Hochrhein 2 – SV Eggingen (11.09.2021)

3:1

Erster Rückschlag

Bei der Reservemannschaft des FC Hochrhein starteten beide Mannschaften mit Offensiv-Drang in die Partie. Die erste blitzsaubere Kombination konnte Dario Nacci zur frühen Führung einschieben. Zuvor hatte Max Pittelkow gut den Ball behauptet und Lukas Joos perfekt in den Strafraum gelegt. Die Führung hielt jedoch nicht lange. Nur zwei Minuten später konnten die Hausherren nach einem hohen Ball in unseren Strafraum ausgleichen. Hochrhein spielte auf dem kleinen Platz in Hohentengen sehr robust und konnte sich dadurch auch in der 24. Minute gegen unsere Defensive durchsetzen und die Führung erzielen. Unsere Mannschaft zeigte daraufhin eine gute Reaktion und konnte selbst sehr gute Chancen kreieren. Jedoch scheiterte Max Pittelkow nach Zuspiel von Manuel Streuff am gegnerischen Torhüter und Lukas Joos am Pfosten. Auch ein Schuss aus der Distanz von Florian König verfehlte das Tor nur knapp. Vor der Pause war unsere Mannschaft am Drücker, konnte den Ausgleich jedoch nicht erzielen.

Im zweiten Durchgang schafften wir es nicht mehr uns frei zu spielen und probierten es zunehmend mit langen Bällen. Diese waren aber ein gefundenes Fressen für die Hochrheiner Defensive. Die beste Chance hatten noch Valentin Winkler und Max Pittelkow die jeweils knapp mit ihrem Kopf am Tor vorbei zielten. In der 88. Minute dann die Entscheidung, als Hochrhein einen Freistoss zum 3:1 einnetze. Alles in allem konnte unsere Mannschaft nicht ihre Topleistung abrufen und hat sich zu sehr den Schneid durch das robuste, aber faire Zweikampfverhalten der Hausherren abkaufen lassen. Am kommenden Samstag kommt die Reserve des FC Erzingen nach Eggingen. Mit dem Tabellenführer der letztjährig abgebrochenen Saison erwartet unser Team sicherlich wieder eine grosse Herausforderung. Nichts desto trotz werden wir vor heimischer Kulisse alles in die Waagschale werfen, so dass wir uns sicher nicht verstecken müssen. 


SV Eggingen – AGS Lauchringen (05.09.2021)

1:0

Dritter Sieg im dritten Spiel

Bei sommerlichen Temperaturen boten sich den zahlreichen Zuschauern ein umkämpftes Spiel. Mit den Gästen aus Lauchringen kam eine technisch starke und ambitionierte Mannschaft nach Eggingen. Allerdings war unser Team gewillt den Kampf anzunehmen und die durch zwei Siege erspielte Tabellenführung zu verteidigen. Das Spiel fand primär im Mittelfeld statt. Die Sturmreihen konnten zunächst nicht zur Geltung kommen. Nach rund 20 Minuten jedoch die erste dicke Chance für unsere Mannschaft. Kevin Haselwander wurde perfekt freigespielt, der aber nur zentral auf den Torhüter abschliessen konnte. Möglicherweise war der nicht perfekte Abschluss seiner zugezogener Verletzung geschuldet. Er musst im Anschluss durch Max Pittelkow ausgewechselt werden. Max fügte sich gleich gut ein. Nach einer knappen halben Stunde schlug Lukas Joos einen diagonalen Ball nach vorne, dort konnte Valentin Winkler im Zusammenspiel mit Max Pittelkow den über rechts startenden Nick Baumann freispielen. Dieser zog mit rechts ins lange linke Eck ab und sorgte damit für die Führung.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zunehmend zerfahren und ruppig. AGS musste mehr und mehr ins Risiko, wodurch sich für unser Team mehr Platz in der Offensive bot, jedoch die Gefahr eines Konters stetig lauerte. So wurde die defensive Grundordnung nicht verlassen und doch hatten wir durch Lukas Joos und Benjamin Hehs nach einem Freistoss dicke Möglichkeiten. Brenzlig wurde es im Egginger Strafraum nur, nach einem indirektem Freistoss, den aber Luca Amann blocken konnte. Auch dem aufmerksamen Torhüter Aaron Birsner war es zu verdanken, dass die Null zum 2. Mal in Folge stand und unser Team den knappen Sieg über die Zeit brachte. Ein tolles Geschenk für unseren Vorstand Christian Morath, mit dem wir am Tag zuvor die Hochzeit mit seiner Britta feiern durften. Ein perfektes Wochenende. Nun gilt es jedoch die Konzentration und das Engagement hoch zu halten. Am nächsten Wochenende sind wir wieder gefordert, wenn es am Samstag zum Auswärtsspiel beim FC Hochrhein 2 kommt. Anpfiff ist und 16:00 Uhr und die Mannschaft freut sich schon wieder auf die tolle Unterstützung der Egginger Anhänger.


SC Lauchringen 2 – SV Eggingen (28.08.2021)

0:5

Klarer Sieg

Am 2. Spieltag ging es zur Reserve nach Lauchringen. Von Beginn an bestimmte unsere Mannschaft das Geschehen, tat sich jedoch im letzten Drittel noch etwas schwer. Es dauerte bis zur 24. Spielminute, ehe Max Pittelkow nach Pass von Nick Baumann zur Führung abschliessen konnte. Nick Baumann war es auch, der nur wenige Minute später von rechts aussen nach innen zog und mit links zum 2:0 vollstrecken konnte. Nun spielte nur noch unsere Mannschaft. Nach rund einer halben Stunde schickte Lukas Joos mit einem Ball über die Abwehr Manuel Streuff über links auf die Reise, dieser konnte sich durchsetzen und quer in die Mitte passen, wo Max Pittelkow dankend zu seinem Doppelpack einschob. Die endgültige Entscheidung bescherrte Manuel Streuff nach der Pause. Einen langen Ball von Innenverteidiger Luca Amann schob er am Torhüter vorbei, an den rechten Innenposten. Für den Endstand sorgte der eingewechselte Kevin Haselwander. Auch er wurde mustergültig von Valentin Winkler bedient, so dass er sicher zu seinem 1. Saisontreffer einschieben konnte.

Der Sieg hätte insbesondere in der 2. Halbzeit noch deutlicher ausfallen können, wären die Aktionen konsequent zuende gespielt worden oder wäre der Pfostenknaller von Florian König im Tor gelandet. Alles in allem kann die Mannschaft um Holger Kostenbader jedoch mit zwei Siegen aus zwei Spielen zufrieden sein. Der Lohn dafür ist die Übernahme der Tabellenführung, die es nun im nächsten Heimspiel gegen AGS Lauchringen zu verteidigen gilt. Dort kommt am Sonntag, um 17:00 Uhr sicherlich ein echter Prüfstein für unsere Mannschaft nach Eggingen. Auf geht’s SVE!


SV Eggingen – FC RW Weilheim 2 (21.08.2021)

3:1

Auftaktsieg mit Luft nach oben

Nach rund 9 Monaten durfte unsere ERSTE endlich wieder ein Saisonspiel bestreiten. Nachdem die Saison 2020/2021 abgebrochen und annulliert wurde, startete die Saison 2021/2022 wieder bei null.

Zum Auftakt durften wir die Reserve des FC RW Weilheim auf dem Sportgelände begrüssen. Nach langem Warten begann unsere Mannschaft auch eher behäbig und konnte das einstudierte Aufbauspiel noch nicht ausrollen und kam auch noch nicht so recht in die Zweikämpfe. Das machte sich auch beim Rückstand in der 17. Minute bemerkbar. Nach einer Standardsituation konnte der Weilheimer Lucca Flum durch 3-4 Egginger durchmarschieren und zur Führung einschieben. Unser Keeper Aaron Birsner war chancenlos.

Anschliessend kam unsere Mannschaft etwas besser ins Spiel und erarbeitete sich erste Chancen. Alessio Della Giorgia köpfte an den Aussenpfosten, Manuel Streuff prüfte den Gästekeeper und Valentin Winkler versuchte es mit guten Schüssen aus der Distanz. Kurz vor dem Pausenpfiff dann der Ausgleich. Tobias Güntert spielte einen langen, aber präzisen Ball aus der Abwehr heraus auf den Kopf von Manuel Streuff. Der verlängerte den Ball zu Valentin Winkler, der Fahrt aufnahm und den Ball am Torhüter vorbei ins Tor schob. Der wichtige Treffer vor der Halbzeit. Für die 2. Halbzeit nahm sich die Mannschaft einiges vor. Unser neuer Trainer Holger Kostenbader bewies mit der Einwechslung von Max Pittelkow ein glückliches Händchen. Nur drei Minuten auf dem Feld verwertete er eine scharfe Hereingabe von Manuel Streuff zum Führungstreffer. Dem ging ein schöner Seitenwechsel von Valentin Kaltenbach voraus. Nun hatte unsere Mannschaft das Spiel noch besser im Griff. Es wurde Ball und Gegner laufen gelassen. Durch die stark verbesserte Spielkontrolle und Zweikampfquote wurden keine Chancen mehr des Gegners zugelassen. Bereits in der 57. Spielminute entschied Valentin Winkler die Partie mit einem herrlichen Heber aus rund 30 Metern nach Balleroberung im Mittelfeld. Im Anschluss spielte unsere ERSTE die Partie solide zu Ende und hätte den Sieg noch höher gestalten können.

Alles in allem war es ein umkämpfter aber durch die Leistungssteigerung nach rund einer halben Stunde ein absolut verdienter Sieg. Die Erleichterung war nach dem geglückten Saisonauftakt spürbar. So kann es am 2. Spieltag bei der Reserve des SC Lauchringen am Samstag, um 17:00 Uhr weitergehen.